Login  
  02: RUB » Med. Fakultät » Studiendekanat » Startseite

Herzlich Willkommen

Das Studiendekanat der Medizinischen Fakultät unterstützt Sie in Fragen rund um die medizinische Ausbildung an der Ruhr-Universität Bochum. Auf dieser Homepage finden Sie Ansprechpartner und Kontaktdaten, amtliche Dokumente, Formulare und Merkblätter, unser digitales Schwarzes Brett mit aktuellen Ankündigungen sowie detaillierte Informationen zur Studienberatung, zu Prüfungen und zur Evaluation der Lehre.

Bewerben Sie sich für ein Medizinstudium an der RUB!

An der Ruhr-Universität Bochum erwartet Sie der integrierte Reformstudiengang Medizin (iRM) mit dem Ausbildungsziel "Arzt", der auf über zehnjähriger Erfahrung der Fakultät mit neuen Lehr- und Lernformen beruht. Nähere Informationen zum integrierten Reformstudiengang Medizin und zur Bewerbung an der RUB finden Sie hier.

Neuigkeiten

* Praktisches Jahr Herbst 2020 - Informationen "klick hier"
Registrierungs-Beginn für alle RUB-Studierende bei "pj-portal.de" zur
Online-Vergabe der Ausbildungsplätze im Praktischen Jahr = 20.04.2020
Registrierungs-Beginn für externe Bewerber bei "pj-portal.de" = 08.06.2020

 

Notfallregelungen des Studiendekanats der Medizinischen Fakultät

Prof. Thorsten Schäfer

Sehr geehrte Medizinstudierende der RUB,

mit dem sich ausbreitenden Corona-Virus steht das vor uns liegende Sommersemester unter nie dagewesenen Vorzeichen. Fakultätsleitung, Studiendekanat und Zentrum für Medizinische Lehre stehen in engem Austausch untereinander, mit der Universitätsleitung, den Studiendekanaten NRW und dem Medizinischen Fakultätentag, um der Situation angemessene Entscheidungen treffen zu können. Wir werden Sie am Schwarzen Brett des Studiendekanats in der Rubrik „Allgemeines“ mit aktuellen Informationen versorgen.

Bitte beachten Sie auch die im Anschluss aufgeführten Links.

Mit freundlichen Grüßen, und bleiben Sie gesund!

Ihr

Prof. Dr. Thorsten Schäfer, Studiendekan

Aktuell am Schwarzen Brett

Covid-19-Update | Stand: 31.03.2020, 14:30 Uhr

Minister Spahn hat in Anwesenheit von Ministerpräsident Laschet bei einem Besuch der Universität Düsseldorf bestätigt, dass NRW an der planmäßigen Durchführung des Zweiten Staatsexamens am 15. bis 17. April 2020 und damit auch am Beginn des Praktischen Jahres am 18. Mai 2020 festhalten wird.


COVID-19-UPDATE | STAND: 30.03.2020, 18 Uhr

Das Bundesgesundheitsministerium hat soeben die Verordnung zur Abweichung von der Approbationsordnung für Ärzte bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite bekanntgegeben: https://www.bundesgesundheitsministerium.de/abweichung-approbationsordnung.html

Die wesentlichen Regelungen betreffen das zweite Staatsexamen (M2), das eigentlich am 15.-17.04.2020 stattfinden würde:

Hierzu fasst das BMG zusammen:
"Das zweite Staatsexamen, das im April ansteht, wird im Grundsatz bundesweit verschoben; die Fortsetzung des Studiums wird gewährleistet.

Die Länder haben nach Lage vor Ort die Möglichkeit, hiervon abzuweichen, wenn sie die ordnungsgemäße Durchführung der Prüfung unter den Bedingungen der epidemischen Lage sicherstellen können."

Wir WARTEN auf die Regelung für NRW durch das Landesprüfungsamt in Düsseldorf. Möglicherweise wird das M2 in NRW wie geplant durchgeführt.


Covid-19-Update | Stand: 30.03.2020, 10 Uhr

Der Semesterbeginn wird um zwei Wochen auf den 20.04.2020 verschoben.

Dem Kontaktverbot folgend werden Präsenz-Veranstaltungen aller Art bis auf Weiteres nicht stattfinden (Ausnahmen: PJ und Famulaturen).

Alle universitätsinternen Prüfungen sollen dennoch und möglichst zum geplanten Zeitpunkt in dann möglicher Form stattfinden, damit sich das Studium nicht unnötig verlängert. Besonderes Augenmerk liegt auf den Semestern 4 und 10 wegen der Scheinfreiheit zur Anmeldung für die Staatsexamina.

Für alle Lehrveranstaltungen werden Moodle-Kurse eingerichtet, die über die Leistungsanforderungen informieren, Material und Lesetipps bereitstellen und ggf. praktische Aufgaben für interaktiven Unterricht stellen.

Sobald das Kontaktverbot aufgehoben ist, werden wir den praktischen Unterricht, ggf. komprimiert und modifiziert, wieder aufnehmen.

Ob das Zweite Staatsexamen im Frühjahr stattfindet, wird an höherer Stelle entschieden. Wir rechnen kurzfristig mit einer Regelung. Auch zum Dritten Staatsexamen steht die Regelung noch aus.


Abgabe der Masern-Immunschutz-Bescheinigungen - AKTUALISIERT 16.03.2020

Aus gegebenem Anlass werden die angekündigten Sammeltermine für die Masernschutz-Bescheinigungen vor Semesterbeginn entfallen.

Auch das Studiendekanat wird persönlich keine Bescheinigungen entgegennehmen.

Bitte werfen Sie die Bescheinigungen ab sofort in den Sammelbehälter, den wir auf der Ebene 0 im Aufzugs-Vorraum vor dem Studiendekanat aufgestellt haben.

Alternativ können Sie Bescheinigungen nach wie vor mit der Post schicken.

***Die Abgabefrist ist bis auf Weiteres verlängert!***

Ihr Studiendekanat


Impfpflicht gemäß Masernschutzgesetz - Eilt!

An alle Studierenden der Humanmedizin,

über die Medien haben Sie möglicherweise schon erfahren, dass das Masernschutzgesetz im November 2019 im Bundestag verabschiedet wurde.
Das Gesetz regelt nicht nur die Impfpflicht für Kindergartenkinder und Schüler/-innen, sondern auch die, von Beschäftigten im Gesundheitswesen. Somit gehören Studierende der Human- und Zahnmedizin ebenfalls zu den Adressaten.

Ziel des Gesetzes ist ein besserer individueller Schutz gegen Masern, insbesondere bei Personen, die regelmäßig in Gemeinschafts- und Gesundheitseinrichtungen mit anderen Personen in Kontakt kommen. Mittel- bis langfristig wird somit das globale Ziel der WHO verfolgt, die Masern komplett zu eliminieren.

Alle Studierenden der Medizin müssen demnach bis zum 01.03.2020 bzw. spätestens jedoch zu Beginn des Sommersemesters einen ausreichenden Immunschutz gegen Masern vorweisen. Dieses kann durch zwei Masernimpfungen, die im Impfpass dokumentiert sind, oder eine ärztliche Bescheinigung über eine ausreichende Immunität gegen Masern (zum Beispiel nach einer Masernerkrankung) oder Kontraindikation für die Masernimpfung (z.B. bei einer Immunschwäche) erfolgen.

Ich muss Sie daher heute bitten, schnellst möglich Ihren Immunschutz gegen Masern bei Ihrer / Ihrem Hausärztin / Hausarzt überprüfen und in dem beigefügten Formular bestätigen zu lassen.
Wir möchten Sie bitten, diese Bescheinigungen zunächst bei sich zu tragen und auf Verlangen den jeweils verantwortlichen Dozenten vorzuzeigen.

Darüber hinaus werden wir die ausgefüllten Formulare noch in der Woche vor Beginn der Vorlesungszeit vom

30. März bis 03. April 2020 jeweils in der Zeit von 12 – 13 Uhr im Raum MAFO 0/222

kontrollieren und Ihren Masern-Immunschutz in unserem Studierendenverwaltungsprogramm dokumentieren. (Bitte bringen Sie das Original der Bescheinigung mit!) Nur so können wir vermeiden, dass Sie ggf. aufgrund des fehlenden Nachweises von Unterrichtsveranstaltungen in denen es zu Patientenkontakt kommen kann ausgeschlossen werden.

Sollten Sie bislang keinen Masern-Immunschutz haben oder diesen durch entsprechende Dokumente belegen können, ist jetzt noch ausreichend Zeit sich durch zwei Impfungen im Abstand von vier Wochen vor Semesterbeginn schützen oder den bestehenden Immunschutz durch eine serologische Untersuchung nachzuweisen zu lassen.

Weder Impfungen noch serologische Testungen können durch die Hochschulärztliche Einrichtung erfolgen. Die Masernimpfung wird jedoch als Nachholimpfung i.d.R. von den gesetzlichen Krankenkassen getragen.

Für Rückfragen steht Ihnen das Studiendekanat gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Der Studiendekan




Adresse /
Kontaktinformationen

Studiendekanat der Medizinischen Fakultät
Ruhr-Universität Bochum
Universitätsstraße 150
D-44801 Bochum

Gebäude MA-Süd, Ebene 0, Räume 48 bis 51

Telefon: +49 (0)234 / 32-24962, -22018, -28777, -24964

Telefax: +49 (0)234 / 32-14681

 Email

Postanschrift

Ruhr-Universität Bochum
Studiendekanat der Medizinischen Fakultät
D-44780 Bochum

Öffnungszeiten

Mo-Fr 9:00 - 13:00 Uhr